Drake Interplanetary

logo_drakeinterplanetary

Jeder Bürger kennt Drake Interplanetary: die kitschigen Werbetafeln auf denen sich Frauen über das neueste Modell eines Raumjägers beugen, die Schlagzeilen mit ihren Verbindungen zu Verbrechern und das ganz und gar nicht aerodynamische Design der Raumschife. Man kann die Fußabdrücke dieses Unternehmens im ganzen Weltraum finden.

Die Cutlass Drake´s Schlüsseldesign ist die Drake Interplanetary Cutlass AS-1. Sie ist preiswert und wird deshalb in der Galaxie in vielen verschiedenen Bereichen eingesetzt. Von Such- und Rettungs-Missionen über Umbauten für Bergbau-Operationen bis hin zu Kurzstreckentransporte für Nahrungsmittel kann dieses sehr modular aufgebaute Schiff für alle erdenklichen Missionen eingesetzt werden. Allerdings ist es auch eines der besten Schiffe für all diejenigen, die es mit dem Gesetz nicht so genau nehmen. Wenn man Piraterie mit einer Firma gleichsetzen könnte, dann würde es Drake Interplanetary sein.

Die Cutlass wurde zunächst nach den Spezifikationen für die UEE als „Volksfighter“ im Jahre 2922 entwickelt. Die Anforderungen verlangten einen billigen Raumjäger der flexibel konfigurierbar ist und sehr schnell hergestellt werden kann um schnell Nachschib zur Verfügung zu stellen. Die Cutlass verlor in der Ausschreibung zwar gegen die vergessene „Wildcat“, aber man entschied sich eine zivile Version auf den Markt zu bringen.

Die Cutlass zeigt ein spektakuläres Design. Es fehlen Ledersitze und hat nicht den Glanz eines Origin Luxus Raumschiffes oder die Zuverlässig von Raumschiffen im Stiles eines Robers Space Industries Design. Aber sie können schnell und mit wenigen Materialien auf fast jeder bewohnbaren Welt gebaut werden. Und dafür ist es sehr zuverlässig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *